Implantate

Der Verlust eines bleibenden Zahnes ist leider in vielen Fällen unvermeidbar. Die Ursachen dafür können vielfältig sein. Das Ergebnis ist jedoch das gleiche – eine mehr oder weniger große Lücke, die vielleicht sogar die Ästhetik wesentlich verschlechtert – zumindest aber das Gebisssystem und den Kauakt negativ beeinflusst.

Zur Wiederherstellung von Ästhetik und Funktion werden meist Brücken verwendet, welche fest auf den (durch Beschleifen verkleinerten) Nachbarzähnen zementiert werden. Ist eine Lücke zu groß oder fehlen gar ein, die Lücke begrenzender Nachbarzahn, wird eine Prothese (herausnehmbarer Zahnersatz) angefertigt. Dies ist für die meisten Menschen ein unangenehmer Gedanke und wird vielfach mit dem Verlust an Vitalität in Verbindung gebracht.

 

Sowohl das Beschleifen und damit das Schädigen der Nachbarzähne für eine Brücke als auch die Abfertigung einer herausnehmbaren Prothese bei großen Zahnlücken lassen sich Vermeiden – wie, das erfahren Sie auf dieser Internetseite.

Zahnimplantate sind kleine Pfosten, die in den Kieferknochen eingepflanzt werden mit dem Ziel, hierauf feste Zähne zu verankern. Hierdurch kann die Brücke oder die herausnehmbare Prothese entfallen - für viele Menschen ein lang ersehnter Traum!

Die sichere Umgebung einer Praxis mit Tätigkeitsschwerpunkt  ermöglicht nicht nur bei Patienten mit Vorerkrankungen, sondern auch bei ungünstigen Kieferverhältnissen, die  komplizierte Knochenaufbauten notwendig machen den Einsatz dieser segensreichen Methode. Der speziell  ausgebildete Implantologe mit langjähriger Erfahrung ist der richtige Ansprechpartner für die ambulante Versorgung mit Zahnimplantaten.

Derzeit sind allein in Deutschland Implantate von 80 verschiedenen Herstellern erhältlich, dazu kommen je Hersteller verschiedene Implantattypen und Formen. Der spezialisierte Fachmann wählt das richtige Implantatsystem und den passenden Typ für ihren Fall aus und hat Erfahrung mit dem System das er zur Anwendung bringt.

Für Ihren Körper sind Implantate biologisch neutral, sie lösen keinerlei Fremdkörperreaktion aus und Verursachen keine allergische Reaktion. Gewährleistet wird dies durch Titan. Reintitan ist das Material aus dem die meisten Implantattypen gefertigt sind. Es gibt einige Implantattypen, welche aus spezieller bioverträglicher Keramik gefertigt sind – jedoch spielen diese Implantate eine eher untergeordnete Rolle, zumal sie in verschiedener Hinsicht den Titanimplantaten untelegen sind.

Die Form eines Implantates ist in der Regel einer Zahnwurzel nachempfunden. So sind sie meist zylindrisch oder zur Spitze hin konisch geformt. Das moderne Implantat ist mit einem Gewinde, welches einer Schraube ähnelt, versehen. Dies dient der Erzielung einer möglichst großen Stabilität direkt nach dem Einsetzten. Darüber hinaus ist die Oberfläche des Implantats speziell behandelt, um den Verbund mit dem Kieferknochen zu verbessern.

Klick Sie hier für weitere Informationen