Wer setzt Implantate?

Implantate sind ein fester Bestandteil der modernen Zahnheilkunde – wenn Sie sich bereits für eine Versorgung mit Implantaten entschlossen haben oder sich entsprechend beraten lassen möchten, fragen Sie zunächst Ihren behandelnden Zahnarzt nach seiner Erfahrung mit diesem Fachgebiet. Falls ihr Zahnarzt nicht über Erfahrungen mit implantologischen Behandlungsmethoden verfügt oder diese Verfahren ablehnt, so wenden Sie sich an einen ausgewiesenen Fachmann für implantologische Versorgungen.

Implantologen, die den sogenannten „ Tätigkeitsschwerpunkt Implantologie „ führen, verfügen über das notwendige Fachwissen und die Erfahrung, um eine implantologische Behandlung mit Erfolg durchführen zu können.

Der durch eine Fachgesellschaft (z.B. DGI - Deutsche Gesellschaft für Implantologie im Zahn- Mund- und Kieferbereich) zertifizierte Tätigkeitsschwerpunkt  setzt voraus, dass der Implantologe 

  • eine spezielle, mehrjährige Fortbildung absolviert hat
  • jedes Jahr mindestens 50 Implantate setzt
  • mindestens 200 Implantate gesetzt hat
  • mehrjährige implantologische Erfahrung hat
  • sich im Fachgebiet der Implantologie ständig fortbildet, um auf dem neuesten Stand der Wissenschaft zu sein

Zertifizierte Implantologen finden Sie in einem Implantologenregister, das beispielsweise von  den erwähnten Fachgesellschaften (DGI, etc.) angeboten wird. Dort können sie nach erfahrenen Implantologen in Ihrer Umgebung suchen.